Beiträge

Hier finden Sie alle Einträge zu den markierten Orten in der LiK.Map

Das erste Paradies

Über das Geburtshaus von Hilde Domin – und ihr Zuhause in Köln Ein Gastbeitrag von Andreas Rossmann Der Text auf der Tafel am Haus Riehler Straße 23 könnte knapper nicht sein: Kein Wort zu viel. Dabei gibt es mehr dazu zu sagen. Viel mehr. Zu viel, als dass es auf eine Tafel passen würde. Die […]

Irmgard Keuns Heimathafen – Eupener Straße 19

Ein Gastbeitrag von Michael Bienert »Es war grauenhaft, wie wir hier gehaust haben – es wurde immer schlimmer. Es regnete nicht, es goss durch die Decke in den armseligen Küchenraum. Möbel, Herd und Matratzen wurden eines Morgens mit Gewalt fortgeholt usw. Die Eltern schlafen augenblicklich in einem Zimmer in der Nähe. Ich schlafe in der […]

Loppa vom Spiegel –Buchkünstlerin und Nonne

Ein Hotspot der mittelalterlichen Buchkunst in Köln war das Klarissenkloster St. Klara – und Loppa vom Spiegel war sein hellster Stern. Jedenfalls ist sie die prominenteste Buchkünstlerin des Skriptoriums, das im 14. Jahrhundert seine Blütezeit erlebte. Das Klarissenkloster zählte um 1350 zu den elf Frauenklöstern der Stadt. Es befand sich auf dem Areal, das heute […]

Wohnorte von Heinrich Böll

Neuenhöfer Allee Am 6. März 1942 wurden Annemarie Čech und Heinrich Böll im Rathaus der Stadt Köln standesamtlich getraut. Heinrich Böll war zu diesem Zeitpunkt noch in seiner Heimatstadt stationiert. Seine Verlegung an die französische Kanalküste erfolgte wenige Wochen später, am 7. Mai 1942. So erlebte Annemarie Böll allein die Zerstörung der ersten gemeinsamen Wohnung […]

Rolf Persch – Der dichtende Dandy

Ein Gastbeitrag von Sabine Schiffner Rolf Persch ist ein Vagabund gewesen, ein ruheloser Wanderer, ein Mensch, der lange Zeit keinen festen Raum brauchte. Aber es gab Räume in Köln, die für ihn wichtig waren, Räume, die auch mit seinem Schreiben zu tun hatten. Einige dieser Räume sind in der Kölner Südstadt. Ein ganz besonderer Raum […]

Die Hans-Mayer-Gesellschaft e.V.

Ein Gastbeitrag von Heinrich Bleicher In Köln, der Geburtsstadt Ihres Namensgebers, hat die »Hans-Mayer-Gesellschaft« (HMG) ihren Sitz gefunden. Genauer gesagt, am Leipziger Platz in Nippes. Dies mag eine gewisse Reminiszenz an Mayers ersten Lehrstuhl als Literaturwissenschaftler an der Universität in Leipzig hervorrufen. Dort lehrte er von 1948 bis 1963. Eng befreundet mit anderen aus dem […]

Norbert Scheuers Lieblingsorte in Köln

Ein Gastbeitrag von Martin Oehlen Mit Kall ist Norbert Scheuer persönlich und literarisch aufs Engste verbunden. Mittlerweile hat er erzählend einen ganzen Kosmos um den Ort in der Eifel erschaffen. Selbstverständlich ist das fiktive Kall nicht identisch mit dem real existierenden Kall. Gleichwohl finden sich kulturhistorisch-topographische Verbindungen zuhauf. Allerdings gibt es auch die eine oder […]

Wohnorte von Heinrich Böll

Hülchrather Straße 1969 mietete Heinrich Böll, durch die Vermittlung Vilma Sturms, in der Hülchrather Straße im Agnesviertel eine geräumige Altbauwohnung mit sieben Zimmern. Neben den Privaträumen waren hier auch die umfangreiche Bibliothek (sie kann heute in der Kölner Zentralbibliothek besichtigt werden) und das Arbeitszimmer der Sekretärin untergebracht. Die Hülchrather Straße 7 war in den 1970er […]

Alle Gefühle auf einmal: der Ebertplatz

Ein Gastbeitrag von Melanie Raabe Brennpunkt, Drogenumschlagplatz, städtebaulicher Alptraum, Inbegriff der Hässlichkeit. Er hat keinen guten Ruf, der Ebertplatz. Die meisten Menschen, die ich kenne, finden ihn schlicht scheußlich. Viele betreten ihn nur, wenn sie unbedingt müssen: auf dem Weg zur U-Bahn. Und es ist sicherlich angenehmer, irgendwo in Rodenkirchen oder Lindenthal in die Stadtbahn […]

Buchsalon Ehrenfeld

Ein Gastbeitrag von Martin Sölle Entstanden in den 1970er Jahren wollte das Kollektiv des Anderen Buchladens Bücher und Informationen vertreiben, die man andernorts nicht bekam. Der andere Buchladen verstand sich nicht nur als Buchhandlung, sondern vor allem auch als Ort der Vermittlung politischer Inhalte im Kontext der linken »Sponti-Bewegung« jener Zeit. Der Buchladen war also […]

Wird geladen…

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte aktualisiere die Seite und/oder versuche es erneut.