Kategorien
Aktuelles

Eine kurze, glückliche Zeit

Luise Straus-Ernst in der Emmastraße

Ein Gastbeitrag von Eva Weissweiler

Die gebürtige Kölner Kunsthistorikerin, Schriftstellerin und Journalistin Luise Straus-Ernst wurde über viele Jahre nur als Ehefrau von Max Ernst und als »Muse der Dadaisten«. wahrgenommen. 2016 verfasste Eva Weissweiler eine Biographie über Straus-Ernst, in der sie erstmals umfassend  die Lebensgeschichte dieser außergewöhnlichen und faszinierenden Frau nachzeichnete und eine neue Perspektive auf ihr Leben und Werk ermöglichte.  – In ihrem Gastbeitrag beschreibt Eva Weissweiler die kurze aber glückliche Zeit, die Luise Straus-Ernst nach ihrer Trennung von Max Ernst, in der Emmastraße in Köln-Sülz verbracht. Weiterlesen.


Ankündigung:

Ausstellung: »Nomadengut. Die Kölner Schriftstellerin Luise Straus-Ernst«. Vom 24.9. bis 10.10.2021 in der Kulturkirche Ost. Gezeigt werden u.a. Fotografien von Hannes M. Flach und Klaus Kammerichs.
Vernissage: 24.9.2021, 19 Uhr, mit Eva Weissweiler und Sonja Kargel.
Informationen unter: http://www.kulturkirche-ost.de